Traditionen

Geschichte von Vracov, Traditionen, Weinbau, Tracht von Vracov.


Vracov-Schmaus (Kirchweih)

In Vracov findet jedes Jahr der traditionelle Schmaus (Kirchweih) von Vracov mit einem Kranz und Erpel statt. Veranstaltet wird es von der Vracover Kirchweihjugend immer am dritten Wochenende im Oktober. Das Trachtenfest in Vracov ist das größte seiner Art in der ganzen Tschechischen Republik. Traditionell nehmen rund 500 Trachtträger teil.

Nun würden wir Ihnen gerne näher bringen, wie so ein Schmaus (Kirchweih) verläuft. Es findet immer am Samstag und Sonntag statt. Am Samstag stehen junge Gesellen im Vordergrund, das sind ledige Paare. Am Sonntag spielt sich dann alles um alte Gesellen ab, was verheiratete Paare sind.


Vracov-Erntefest

Zum Ende des Augusts, des Erntemonates findet regelmäßig in Vracov das Erntefest statt. An diesem Fest zum Dank der Ernte und Ende des Sommers nehmen nicht nur Folkloregruppen, aber die ganze Stadt und alle Liebhaber von Volkstraditionen teil.    


Vracov-Tracht

Die Entstehung der Tracht datiert sich zum Ende des 17. Jahrhunderts. Älteste Beschreibungen der Tracht stammen von Jiří Demscher und beziehen sich in Bzenec zum 14. Juni 1836. Eine jüngere Beschreibung stammt aus dem Jahre 1889 und ist mit Fotografien nachgewiesen, Autor ist Professor Josef Klvaňa, der seit dem Jahre 1899 als Direktor in Kyjov wirkte.


Weinbau

Das Leben eines jeden Einwohners von Vracov war ohne Wein undenkbar. Wein war nicht nur ein erfrischendes Getränk, sondern auch ein gesundheitsfördernder Trunk für eine ganzheitliche gesunde Konstitution. Ein Stück Brot und Plutzer Wein zusammen mit einem Stück geräucherten Fleisches oder Speck waren der Hauptbestandteil der Ernährung zu Zeiten der Arbeit auf Feldern, Wiesen und in den Weinbergen. Der Weinbau hatte Vorrang vor allen anderen Interessen der Bewohner von Vracov. Der Weinberg war und ist für sie mehr als nur ein symbolisches Vermächtnis der Vergangenheit.